Wir vertreten keine Bank!

Sondern deren Kunden, seien sie Verbraucher oder Unternehmen.

Wir haben seit der Gründung 1993 auch noch nie eine Bank vertreten. Wer in Österreich kann das noch von sich behaupten?

Denn, würden wir auch Banken vertreten, oder hätten wir das in der Vergangenheit je getan, so müssten wir jetzt Interessenkollisionen fürchten: Wir könnten dann nicht mehr völlig unbefangen die Interessen der Kunden gegen jede beliebige Bank durchsetzen.

Deswegen achten wir schon seit drei Jahrzehnten sehr genau darauf, auf welcher Seite wir stehen.

Zu keiner Zeit vertreten wir Banken oder sonstige Finanzinstitutionen!

So steht es niedergeschrieben in unserer Kanzleiräson.

Nur mit dieser Konsequenz ist es möglich, unsere Klientinnen und Klienten vorbehaltlos zu unterstützen - ohne jeden Interessenskonflikt.

Einige unserer Fälle: